Typographen wehren sich

23.11.1979

BERN (sg) - Die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Typographenbundes will nicht zulassen, daß die Druckerei-Arbeiter "mitsamt ihren Maschinen auf den Schrottplatz geworfen werden".

In dieser Art äußerten sich die 150 Vertreter der 15 000 Verbandsmitglieder, die sich auf ihrer kürzlich abgehaltenen Zusammenkunft vor allem mit den Problemen beschäftigten, die im graphischen Gewerbe durch die technische Revolution, vor allem aber durch den Einsatz von Computern und mit Bildschirmarbeitsplätzen ausgerüsteten Arbeitsplätzen entstanden seien. Eine Liste von Forderungen zur Sicherung der Beschäftigung, Unterstellung unter den Gesamtarbeitsvertrag sowie Schutz der gewerkschaftlichen Tätigkeit soll jetzt der Arbeitgeberseite unterbreitet werden.