Whatsapp-Troubleshooting

Typische Probleme lösen

06.05.2018
Von Sandra Ohse
Whatsapp ist der wohl beliebteste und meistgenutzte Messenger-Dienst. Umso ärgerlicher, wenn er nicht funktioniert. PC-WELT erklärt Ihnen in diesem Artikel, wie Sie die gängigsten Probleme in den Griff bekommen.
Hilfreiche Tipps für häufige Probleme.
Hilfreiche Tipps für häufige Probleme.
Foto: WhatsApp

Egal, ob Verbindungsprobleme auftreten, die Installation oder Aktualisierung von Whatsapp nicht funktioniert, der Versand oder der Empfang von Nachrichten nicht möglich ist, Mediendaten sich nicht verschicken oder herunterladen lassen oder Sie Probleme mit der Aktualisierung der App haben: Wir zeigen Ihnen, was sich hinter den einzelnen Fehlermeldungen sowie Fehlercodes verbirgt und wie Sie die nervigsten Probleme lösen können.

1. Whatsapp lässt sich nicht installieren oder aktualisieren

Schon bei der Installation oder bei der Aktualisierung der Whatsapp-Anwendung auf Ihrem Smartphone kann es zu Problemen kommen. Um welchen Fehler es sich dabei genau handelt, zeigt Ihnen die Applikation dann in Form eines Codes oder einer Meldung an. Generell sollten Sie hier aber beachten, dass Ihr Smartphone mindestens mit dem Betriebssystem Android 2.3.3 oder neuer ausgestattet sein muss. Auch reine WLAN-Geräte wie etwa Tablets ohne SIM-Kartenslot werden nicht unterstützt.

Mit SD-Maid können Sie nicht mehr benötigte Dateien von Ihrem Smartphone löschen.
Mit SD-Maid können Sie nicht mehr benötigte Dateien von Ihrem Smartphone löschen.

Lösung bei der Meldung "Es ist genügend Speicherplatz verfügbar": Wenn Sie Whatsapp auf Ihrem Smartphone installieren möchten und diese Fehlermeldung erscheint, sollten Sie den Zwischenspeicher der Google-Play-Store-App leeren und die Daten löschen. Das lässt sich in den Einstellungen unter "Apps & Benachrichtigen -› App Info -› Google Play Store -› Speicher" erledigen. Tippen Sie dort auf die Option "Cache leeren" sowie auf "Daten löschen". Nach einem Neustart können Sie von Neuem versuchen, die Messenger-Anwendung auf Ihrem Gerät zu installieren.

Falls dieser Lösungsansatz nicht zum Erfolg führen sollte, müssen Sie noch weiteren Speicherplatz auf Ihrem Smartphone schaffen. Um dies zu erreichen, können Sie beispielsweise mit der kostenlosen App SD-Maid Dateileichen aufspüren und installierte Apps von unnötigem Datenballast befreien. Das Verschieben großer Dateien wie zum Beispiel hochauflösender Fotos oder Videos von Ihrem Smartphone auf eine externe Speicherkarte ist ebenfalls eine Möglichkeit.

Wenn für Whatsapp kein Platz ist, sollten Sie den Zwischenspeicher des Google Play Stores leeren.
Wenn für Whatsapp kein Platz ist, sollten Sie den Zwischenspeicher des Google Play Stores leeren.

Lösung bei den Codes 101, 498 und 919: Wenn Ihr Smartphone bei der Installation oder Aktualisierung eine dieser Fehlermeldungen anzeigt, empfiehlt es sich, wie beim eben beschriebenen Problem vorzugehen und zu überprüfen, ob Ihr Gerät genügend freien Speicherplatz bietet. Im Anschluss daran laden Sie über diesen Link die Whatsapp-APK auf Ihr Smartphone herunter. Diese finden Sie dann im Download-Ordner.

Wenn Ihr Smartphone noch nicht über die aktuelle Betriebssystemversion Android 8 verfügt, müssen Sie vor der Installation den Punkt "Unbekannte Quellen" in den Android-Einstellungen unter "Sicherheit" aktivieren. Erst danach können Sie Tools, die nicht direkt aus dem Play Store stammen, installieren. Bei Geräten ab Android 8 müssen Sie den Browser, über den Sie die APK heruntergeladen haben, als vertrauenswürdige Quelle bestätigen.

Medien lassen sich mithilfe eines Dateimanagers ganz einfach löschen.
Medien lassen sich mithilfe eines Dateimanagers ganz einfach löschen.

Lösung bei Meldung "Nicht in deinem Land verfügbar": Auch in diesem Fall können Sie die Whatsapp-Anwendung mithilfe der APK über diesen Link auf Ihrem Smartphone installieren.

Lösung bei den Codes 413, 481, 491, 492, 921, 927, 941 und DF-DLA-15: Sollte die App einen dieser Fehlercodes anzeigen, so öffnen Sie bitte die Einstellungs-App auf Ihrem Android-Gerät und scrollen danach zu dem Punkt "Nutzer und Konten". Tippen Sie dann auf Ihr Google-Konto und wählen Sie im Folgenden die Option "Konto entfernen". Schalten Sie Ihr Smartphone jetzt aus und starten Sie es gleich wieder neu. Öffnen Sie wiederum die Einstellungen und den Punkt "Nutzer und Konten". Über die Schaltfläche "Konto hinzufügen" hinterlegen Sie wieder Ihr Google-Konto.

Im letzten Schritt müssen Sie hier auch den Zwischenspeicher der Google-Play-Store-App Ihres Smartphones säubern. Daraufhin starten Sie ein weiteres Mal den Versuch, Whatsapp auf Ihrem Gerät zu installieren. Wenn Sie Whatsapp aktualisieren möchten, können Sie überdies in den versteckten Whatsapp-Ordnern nach Dateien suchen, die Sie nicht mehr brauchen. Dafür benötigen Sie allerdings einen Dateimanager wie den "Total Commander - Dateimanager".

Installieren Sie als Nächstes die kostenlose App auf Ihrem Smartphone und folgen Sie nun dem Pfad "Interner gemeinsamer Speicher -› Whatsapp -› Media". Hier finden Sie unter anderem alle versendeten und empfangenen Audiodateien, Dokumente, Fotos, Videos und GIFs. Löschen Sie die nicht mehr benötigten Dateien, um Platz zu schaffen. Grundsätzlich sollten Sie hier jedoch darauf achten, dass für die Installation und die Aktualisierung der Whatsapp-App ein GB freier Speicherplatz auf Ihrem Smartphone verfügbar ist.

Um eine APK auf Ihrem Gerät zu installieren, müssen Sie den Punkt „Unbekannte Quellen“ aktivieren.
Um eine APK auf Ihrem Gerät zu installieren, müssen Sie den Punkt „Unbekannte Quellen“ aktivieren.

2. Sie können sich nicht mit Whatsapp verbinden

Sehr ärgerlich ist es auch, wenn Sie sich nicht mehr mit Whatsapp verbinden können. Um dieses Problem zu beheben, stellen Sie bitte als Erstes sicher, dass Sie die neueste Version des Whatsapp-Messengers nutzen. Dies erledigen Sie im Google Play Store. Suchen Sie hier bitte nach "Whatsapp" und aktualisieren Sie die Applikation, falls möglich. Überprüfen Sie darüber hinaus in den Einstellungen unter "Apps und Benachrichtigungen -› App-Info -› Whatsapp -› Datennutzung", ob die sogenann-ten "Hintergrunddaten" aktiviert sind. Sollte dies nicht zutreffen, holen Sie es nach.

Auch ein Geräteneustart kann zum Erfolg führen. Falls das nicht weiterführt, könnte es auch an der Internetverbindung liegen. Wenn Sie über Ihre mobilen Daten surfen, deaktivieren Sie in der Einstellungs-App auf Ihrem Smartphone unter "Netzwerk & Internet" zunächst das Mobilfunknetz, um es anschließend wieder anzuschalten. Sind Sie über WLAN mit dem Internet verbunden, deaktivieren Sie dieses ebenfalls und schalten es daraufhin wieder ein. Ein Routerneustart kann Ihnen bei einer fehlenden Internetverbindung gleichfalls helfen.

Die heruntergeladene APK-Datei finden Sie im Download-Ordner Ihres Smartphones.
Die heruntergeladene APK-Datei finden Sie im Download-Ordner Ihres Smartphones.