Web

 

TV-Flachmänner von Sharp

28.12.2000
Der japanische Consumer-Electronics-Anbieter Sharp hat zu Weihnachten eine Serie von Flat-Panel-Fernsehern vorgestellt, die rund 40 Prozent preiswerter sind als bisher üblich.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Consumer-Electronics-Anbieter Sharp hat zu Weihnachten eine Serie von Flat-Panel-Fernsehern angekündigt, die rund 40 Prozent preiswerter sind als bisher üblich. Ab dem Jahr 2005 will der Hersteller nur noch TV-Geräte mit LC-Display anbieten und die konventionelle Röhrentechnik vollends aus seinem Programm verbannen.

Die neue Geräte sind mit Bildschirmdiagonalen von 13, 15 sowie 20 Zoll zu haben. Sie kosten umgerechnet rund 1600, 2850 respektive 4000 Mark. Die beiden größeren Flachmänner kommen am 1. Januar in den japanischen Handel, der 13-Zöller folgt einen Monat später. Alle Modelle verfügen über eine D1-Schnittstelle zum Anschluss digitaler Videoquellen und erlauben digitale Manipulationen - das Fernsehbild lässt sich etwa auf den Kopf stellen oder spiegeln.