Pipeline

Tuning für optische Laufwerke

01.05.1998

Das kalifornische Unternehmen Zen Research hat eine Technologie entwickelt, mit deren Hilfe herkömmliche CD-ROM-Laufwerke erheblich höhere Leistungswerte erreichen sollen. Der Trick dabei: Anstatt wie bisher üblich die Rotationsgeschwindigkeit der Silberscheiben zu steigern, liest die sogenannte "True-X"-Technik mehrere Datenspuren gleichzeitig auf einer CD. Nach Ansicht von Zen-CEO Emil Jachmann lassen sich auf diese Weise die Leistungsgrenzen optischer Laufwerke durchbrechen. "Wenn wir zehn Spuren lesen und die CDs mit zehnfacher Standardgeschwindigkeit rotieren lassen, erhalten wir eine um den Faktor 100 höhere Leistung", so der Manager. Die True-X-Technik besteht den Herstellerangaben zufolge aus einem Controller-Chip und einer optischen Abtasteinheit. Zen Research hat die Technik an mehrere DVD-ROM-Hersteller lizenziert. Erste True-X-Drives sollen 1999 auf den Markt kommen.