Web

 

Treo-Nutzer erhalten direkten Exchange-Zugriff

06.10.2004

Die Konkurrenten PalmOne und Microsoft haben sich in einem Lizenzabkommen darauf verständigt, dass die nächste Generation des PalmOne-Smartphones "Treo" erstmals das Microsoft E-Mail-System Exchange direkt unterstützt. Bisher war der Zugriff auf den verbreiteten E-Mail-Server für Treo-Nutzer nur durch Third-Party-Software oder PCs möglich. Durch die Vereinbarung können Anwender nun schneller und preisgünstiger per Mobilfunk auf elektronische Nachrichten zugreifen. Aufgrund der Vereinbarung ist PalmOne nun in der Lage, besser gegen das populäre E-Mail-Device "Blackberry" des Herstellers Research in Motion zu konkurrieren, der Exchange bereits integriert hat. (pg)