Web

 

Transtec übernimmt Tübinger Cluster-Spezialisten

09.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um ihre Marktposition im Bereich Cluster-Technik zu stärken, will die Transtec AG die ebenfalls in Tübingen ansässige Dr. Koch Computertechnik AG übernehmen. Wie der IT-Systemhersteller und Computerdirektanbieter mitteilte, hat sich das Unternehmen bereits mit Vorstand und Eigentümern von Dr. Koch über die Akquisition von 100 Prozent der Aktien geeinigt. Um die Transaktion vorzunehmen, fehle noch die Zustimmung des Transtec-Aufsichtsrats.

Das mittelständisches Systemhaus Dr. Koch hat sich auf die Installation von Clustern spezialisiert. Einen Namen machte sich die Firma unter anderem durch die Aufstellung eines Supercomputers für die Universität Tübingen, der die Leistung von 196 handelsüblichen PC-Prozessoren bündelt. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das 15 Mitarbeiter starke Unternehmen nach eigenen Angaben rund vier Millionen Euro Umsatz. (mb)