Web

 

Toshiba entwickelt LCD speziell für E-Books

29.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Elektronikkonzern Toshiba wird in Kürze mit dem Verkauf eines TFT-Displays beginnen, das speziell für Electronic-Book-Reader konzipiert wurde. Der Bildschirm verfügt über eine Diagonale von 7, 7 Zoll (knapp 20 Zentimeter) und eine Auflösung von 150 Punkten pro Zoll. Zum Vergleich: Windows arbeitet mit 96, Mac OS mit 72 dpi. Toshibas LCD unterstützt laut Hersteller Microsofts "Cleartype"-Technik und stellt bei einer sichtbaren Fläche von 640 x 960 Pixel 262 144 Farben gleichzeitig dar. Es wiegt 150 Gramm und bietet ein Kontrastverhältnis von 250 zu eins. Die Massenproduktion will der Hersteller Anfang kommenden Jahres starten. Erste Muster werden ab Oktober für knapp 400 Dollar erhältlich sein. Öffentlich vorgestellt wird das Display auf der Createc in Tokio in der kommenden Woche.