Sponsored by

Security Awareness auf allen Ebenen

Sagen Sie kriminellen Hackern den Kampf an – und zwar auf jeder Ebene Ihres Unternehmens.

Hier erfahren Sie, wie nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihre Mitarbeiter zu wehrhaften Cybersecurity Warriors werden.

Mitarbeiter Onboarding

Top of the Risks

30.07.2019
Ist die Management-Etage in Sachen Security Awareness an Bord, ist es an der Zeit, die Mitarbeiter mit IT-Sicherheitsbewusstsein auszustatten. Schließlich sehen einer aktuellen Studie zufolge 52 Prozent aller Unternehmen die Belegschaft als größte Security-Schwachstelle. Die durchschnittlichen jährlichen Kosten pro Mitarbeiter belaufen sich auf 400 Dollar – allein durch Phishing-Attacken.

Der Schaden durch unvorsichtiges Verhalten von Mitarbeitern in kleinen und mittleren Unternehmen liegt bei durchschnittlich 83.000 Dollar, während die Folgekosten, durch Phishing- und Social-Engineering-Angriffe, im Schnitt bei 101.000 Dollar liegen.

Um solche (und weitere) unnötigen Kosten zu vermeiden, ist es von essenzieller Bedeutung, über die gängigsten IT-Risiken für die Belegschaft informiert zu sein. Dazu zählen neben Phishing, Ransomware und mobiler Malware auch zwei besonders raffinierte Angriffsmethoden:

Krypto-Miner:

Der große Krypto-Boom ist vorbei – dennoch bleiben sogenannte Krypto-Miner eine ernstzunehmende Bedrohung für Unternehmen. Das liegt auch daran, dass diese Art von Schadprogrammen nahezu unbemerkt ihr Werk verrichten. Einmal auf dem Opferrechner eingeschleust, schürfen die kleinen Schädlinge heimlich Kryptowährung – dabei entsteht im schlimmsten Fall ein unternehmensweites Botnetz, denn die Erzeugung virtueller Währungen erfordert jede Menge Rechenpower. Folglich können auch immense Energiekosten anfallen.

CEO-Fraud:

Im Rahmen dieser Methode geben sich kriminelle Hacker ganz gezielt als Geschäftsführer oder Vorgesetzter aus. Ziel solcher Attacken sind in der Regel Mitarbeiter aus dem Controlling und Rechnungswesen, die per Mail eine Überweisungsanforderung ihres vermeintlichen Chefs erhalten – selbstverständlich mit der Bitte um Vertraulichkeit und dem Hinweis auf unbedingte Dringlichkeit. Ist der Betrag überwiesen, ist das Geld weg und die Panik kommt.

Lesen Sie alles, was Sie über die größten Security-Bedrohungen für Mitarbeiter wissen müssen – und natürlich darüber, wie Sie diese wirkungsvoll und nachhaltig umschiffen.

Öffnen Sie die Augen