Stühlerücken beginnt

Tony Bates und Tami Reller sind raus bei Microsoft

03.03.2014
Von 
Thomas Cloer war Redakteur der Computerwoche.
Nicht ganz unerwartet beginnt nach dem Chefwechsel bei Microsoft jetzt auch das Stühlerücken im Top-Management.
Der Abgang von Tony Bates kommt nicht unerwartet, nachdem er bei der CEO-Kür den Kürzeren gezogen hatte...
Der Abgang von Tony Bates kommt nicht unerwartet, nachdem er bei der CEO-Kür den Kürzeren gezogen hatte...
Foto: Microsoft

Die beiden Executive Vice Presidents Tony Bates, zuletzt zuständig für Business Developments und Evangelism, und Marketing-Chefin Tami Reller verlassen den Softwarekonzern, wie "re/code" unter Berufung auf verschiedene Insider berichtet. Wohin es die beiden zieht, ist noch nicht bekannt; offiziell sollen die Personalien morgen verkündet werden.

Marketing-Chefin Tami Reller war eine von wenigen Frauen im Top-Management von Microsoft.
Marketing-Chefin Tami Reller war eine von wenigen Frauen im Top-Management von Microsoft.
Foto: Microsoft

Den Quellen zufolge soll die Aufgaben des früheren Cisco-Managers und später Skype-Chefs Bates (der sich eine Zeitlang selbst Hoffnungen auf die Ballmer-Nachfolge machen konnte) zunächst übergangsweise EVP of Advanced Strategy Eric Rudder übernehmen; als Nachfolger von Reller sei Microsofts Marketing-Urgestein Chris Capossela vorgesehen. Der übernehme von EVP of Advertising and Strategy Mark Penn auch die Verantwortung für die gesamte Werbung, schreibt Kara Swisher bei "re/code" weiter. Penn bekomme dafür weitere strategische Aufgaben in den Bereichen Produktentwicklung und Investments.