Tlauelwein in Bejing

17.06.1988

Wollte doch der Sebastian ursprünglich seine beste Assistenzkraft nach Peking zum Meeting schicken. Verreist nämlich nicht gern - und zu Münchens bester Biergartenzeit schon gar nicht.

Die Anmeldung kam doch glatt zurück mit dem Vermerk: Not accepted, too young! Senior sollte man sein!

Da schlägt im alten Reich der Mitte das hierarchische Konzept offenbar wieder

(oder noch?) voll durch. Sebastian dürfte sein gelbes Wunder dort erleben, wenn ihm die Strauß-lntimi so unvermutet die Steigbügel zum Yellow-Press-Projekt-Manager halten wollen. Fragt sich: Wer entwickelt da wen? Hilfestellung der Bayerischen Landesregierung -natürlich über Bypassing - ist garantiert, auch wenn Trauerwein den z.b.V.-Auftrag mit Bonner Absender zu akzeptieren haben wird - ehrenhalber natürlich.

Dagegen ist dann überhaupt nichts mehr zu machen, außer: Tlauelwein ist den entscheidenden Gelbmännern zu jung. Und da stehen seine Chancen in diesem Land der Uralt-Hierarchen gar nicht so schlecht. "Sebastian go home", sagt natürlich kein echtes Schlitzauge. Kann sich Schlitzohr Sebastian selbst sagen. Also: "Come home!"

(...)

(Information Management Assistant)