Web

 

Tippfehler können den Job kosten

04.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine taiwanische Börsenhändlerin hat aufgrund einer falsch gedrückten Taste Aktien im Wert von rund 250 Millionen Dollar geordert. Berichten zufolge zog dies auf dem Papier einen Verlust von gut zwölf Millionen Dollar nach sich. Einem Sprecher ihres Brokerhauses Fubon Securities zufolge soll die Händlerin im Umgang mit neuer Order-Software nicht geübt gewesen sein. Nun wolle die Firma ihre Kaufprozesse überprüfen, hieß es. Die Händlerin wurde entlassen. (ajf)