Web

 

Tibco verstärkt Governance-Tools mit Systinet-Registry

31.10.2006
Der Integrationsspezialist Tibco Software vermarktet künftig die Systinet-Registry von Mercury als Teil seines Governance-Portfolios für Service-orientierte Architekturen (SOA).

Service-Registries entwickeln sich in größeren SOA-Installationen zu zentralen Verwaltungswerkzeugen. Sie erlauben insbesondere das Auffinden und Publizieren von Softwareservices. Neben Produkten für das Geschäftsprozess-Management offerierte Tibco im Rahmen seiner Integrationsprodukte zwar bereits seit Längerem diverse Verwaltungsfunktionen für SOA; eine UDDI-konforme Registry fehlte aber bisher im Angebot. Die Vertriebspartnerschaft mit Mercury Interactive schließt diese Lücke.

Mercury hatte Systinet im Januar 2006 gekauft und wir derzeit selbst von Hewlett-Packard übernommen. Die Transaktion soll im vierten Quartal perfekt sein. Davon unabhängig unterhält die Systinet-Sparte weiterhin ein OEM-Abkommen mit Bea Systems. Der US-Hersteller vermarktet das System unter dem Namen "Aqualogic Service Registry" als Teil seiner SOA-Produktfamilie. (wh)