Web

 

Thomson kauft Gyroskop-Maus-Hersteller Gyration

06.08.2004

Als weiterer Beweis für die zunehmende Konvergenz von IT und Consumer Electronics darf die Ankündigung von Thomson gewertet werden, es wolle den kalifornischen Spezialanbieter von PC-Peripherie Gyration übernehmen. Dieser hat unter anderem eine Maus im Programm, die sich dank eines integrierten Gyroskops (Kreiselkompass) nicht nur auf dem Schreibtisch, sondern auch ganz einfach freischwebend in der Luft benutzen lässt. Diese Technik möchte Thomson gern in Fernbedienungen für Set-top-Boxen und ähnlichen Geräten verwenden. Gyration wurde 1989 gegründet, ist in Privatbesitz und setzte im vergangenen Jahr 14 Millionen Dollar um.

Vor einiger Zeit hatte es quasi einen umgekehrten Deal gegeben - damals erwarb der PC-Peripheriespezialist Logitech die Firma Intrigue Technologies, einen Anbieter von Mehrgeräte-Fernbedienungen. Mit nur einem solchen Gerät kann man beispielsweise Fernseher, DVD-Player, Home-Theatre-Systeme, Videorekorder, Stereoanlagen und auch PCs kontrollieren. (tc)