Web

 

Thomson entwickelt neuen MP3-Codec

10.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Thomson Multimedia entwickelt nach eigenen Angaben gegenwärtig einen verbesserten MP3-Codec (MPEG-1 Audio Layer 3). Dieser soll bereits bei niedrigen Bit-Raten bessere Klangqualität bieten. "MP3 Pro" soll Mitte 2001 erscheinen und den Speicherbedarf der erzeugten Dateien auf die Hälfte des derzeit Üblichen reduzieren. Eine CD-ähnliche Qualität werde bereits bei 64 statt bisher 128 Kbit/s erreicht, verspricht das Unternehmen.

Die eigentliche Arbeit der Weiterentwicklung erledigt übrigens die Firma Coding Technologies, entstanden aus einer auf Audiokompression spezialisierten schwedischen Firma und einem Spinoff des Fraunhofer-Instituts für integrierte Schaltungen. Durch die Lizenzgebühren für den kommenden Pro-Codec sollen MP3-Player übrigens nur rund einen Dollar teurer werden.