Web

 

Thinprint ermöglicht 32-Bit-Druck aus 64-Bit-Windows

30.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Berliner Druck-Management-Spezialist Thinprint GmbH hat eine 64-Bit-Ausführung seiner ".print Engine" angekündigt. Dies ermöglich es laut Hersteller, auch aus der für x64-Prozessoren erweiterten Version von Windows 2003 heraus Druckaufträge auf beliebige 32-Bit-Druckertreiber zu senden. Zwar laufen auf dem x64-Windows 32-bittige Anwendungsprogramme, doch die Druckertreiber müssen in 64-Bit-Ausführungen vorliegen. Für viele Drucker sind solche laut Thinprint entweder noch nicht erhältlich oder werden (bei älteren Modellen) sogar nie mehr erscheinen.

Thinprint erwartet, dass seine neue Lösung vor allem im Bereich Server-based Computing auf Anwenderinteresse stoßen wird. Eine öffentliche Beta der 64-bittigen .print Engine können Interessierte vom Server des Herstellers herunterladen. (tc)