Web

-

Tetris-Erfinder samt Familie ermordet?

24.09.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Am Dienstag nachmittag hat die Polizei in der Ferne Avenue 418 im kalifornischen Palo Alto, dem Haus des Exilrussen Vladimir Pokhilko, drei Leichen gefunden. Der 44jährige Ex-Psychologe war als Programmierer des Computerspiel-Klassikers "Tetris" berühmt geworden, das er zusammen mit seinem Freund und Geschäftspartner Alexej Pajitnov entwickelt hatte. Beide waren mit ihren Familien 1991 nach dem Zerfall der Sowjetunion in die USA emigriert. Sie gründeten dort die auf 3D-Grafik spezialisierte Firma Animatek. Pajitnov wechselte vor drei Jahren zu Microsoft, um dort wieder Spiele zu entwickeln. Es wurde noch nicht offiziell bestätigt, daß es sich bei den Toten tatsächlich um die Bewohner des Hauses handelt. Die Polizei tappt bei den Ermittlungen bislang im Dunkeln.