Web

 

Terra Lycos übertrifft Analystenprognosen

09.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das spanisch-amerikanische Internet-Portal Terra Lycos SA hat seinen Umsatz im dritten Quartal 2001 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 138 Millionen auf 170 Millionen Euro gesteigert. Den Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verringerte das Unternehmen von 97 Millionen auf 49 Millionen Euro. Damit liegt das Ergebnis über den Erwartungen der Analysten die Terra Lycos ein Defizit von 56,1 Millionen Euro vorausgesagt hatten. Der Nettoverlust des Online-Portals betrug im dritten Quartal 2001 rund 83 Millionen Euro. Zu diesem Wert legte das Unternehmen keine Vergleichszahlen vor. Grund hierfür ist, dass die im vergangenen Jahr beschlossene Übernahme von Lycos durch den spanischen Internet-Dienst Terra Networks (Computerwoche online berichtete) noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Nach Angaben

von Chairman Joaquim Agut ist es angesichts der momentanen Marktlage verfrüht, das Unternehmensziel zu bekräftigen, in der zweiten Jahreshälfte 2002 ein positives Ebitda-Ergebnis zu schreiben. Trotzdem bemühe sich Terra Lycos darum. Einige Analysten rechnen eher damit, dass die Firma den Breakeven erst im Jahr 2003 erreichen wird.