Web

 

Tellabs übernimmt Vivace Networks

13.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Tellabs kündigt heute die Übernahme des MPLS-Edge-Switch-Herstellers Vivace Networks für 145 Millionen Dollar in bar und Aktien an. Dessen Multiservice-IP-Switches "Viva5100" und "Viva1050" ermöglichen Carriern die Bereitstellung von IP-Services bei gleichzeitiger Erhaltung ihrer Investitionen in Frame-Relay- und ATM-Infrastrukturen. Der Viva5100 bietet bei halber Rackhöhe mehr als 3000 DS3-Interfaces und 320 Gb/s Vollduplex-Switching-Kapazität; der Viva1050 stellt für kleinere Schaltzentralen oder Points of Presence bis zu 16 Gb/s Port-Density zur Verfügung.

Tellabs stellt digitale Cross-Connect- und Transportsysteme und sucht nach geraumer Zeit nach einer Strategie, um seine Kundenbasis auf paketbasierte Infrastrukturen und Services zu migrieren. Vivace wurde 1999 gegründet und erhielt in drei Finanzierungsrunden fast 120 Millionen Dollar Venture Capital. Die Viva-Produkte liefert die Startup-Firma erst seit gut einem Jahr aus. (tc)