Web

 

Telenor erzielt dank Auslandsaktivitäten kräftigen Gewinn

29.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das norwegische TK-Unternehmen Telenor schrieb im zweiten Geschäftsquartal 2002 einen Nettoprofit von 146,5 Millionen Dollar nach einem Verlust von 208 Millionen Dollar im Vorjahresquartal. Grund für das gute Abschneiden war das starke Umsatzwachstum im Mobilfunkgeschäft: Die Einnahmen der Sparte stiegen um rund 75 Prozent auf 651 Millionen Dollar, bedingt durch die Übernahme der ungarischen Pannon GSM im Juli vergangenen Jahres und die Leistung der malaysischen Digicom, an der Telenor beteiligt ist. Summa summarum kletterte der Umsatz des ehemaligen Staatskonzerns um 20 Prozent auf 1,56 Milliarden Dollar. (mb)