Web

 

Telekom startet PC-Verkauf in T-Punkt-Filalen

22.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom wird ab kommenden Montag in ihren T-Punkt-Läden PCs verkaufen. Zudem will das Unternehmen tragbare Rechner, Drucker und Monitore anbieten. Das sagte der Chef der Telekom-Niederlassung in Saarbrücken, Hans-Jürgen Gerlach, gegenüber der "Saarbrücker Zeitung". Die Telekom wolle damit den etablierten Vertriebsschienen für Computer und Zubehör massive Konkurrenz "mit überaus wettbewerbsfähigen Preisen" machen. Brancheninformationen zufolge plant das Unternehmen im Jahresverlauf rund 20.000 Computer abzusetzen. Die PCs und Laptops sollen von Fujitsu-Siemens geliefert werden. Bei Druckern arbeitet der Bonner Konzern nach eigenen Angaben mit Epson zusammen.