Web

 

Telekom schließt US-Deals Ende Mai ab

15.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am 31. Mai wird die Deutsche Telekom die amerikanischen Mobilfunkfirmen Voicestream und PowerTel übernehmen.

Anfang des Monats gaben die US-Aufsichtsbehörden grünes Licht für den Merger, der dem Bonner Carrier die Tür zum lukrativen amerikanischen Markt öffnet (Computerwoche online berichtete). Die Voicestream-Übernahme wurde zunächst auf umgerechnet weit über 100 Milliarden Mark geschätzt - wegen des schwachen Kurses der T-Aktie (derzeit unter 33 Euro) beläuft sich die Übernahme allerdings aktuell auf einen Wert von rund 75 Milliarden Mark.

Pro Anteilschein erhalten die Voicestream-Aktionäre 3,2 Telekom-Scheine sowie 30 Dollar in bar. Der Powertel-Kauf schlägt mit 5,9 Milliarden Dollar zu Buche, außerdem übernimmt die Telekom 1,2 Milliarden Dollar an Schulden des Unternehmens.