Web

Auf Lithium-Plattform

Telekom legt Service-Portale zusammen

10.11.2014
Von 
Thomas Cloer war Redakteur der Computerwoche.
Die Deutsche Telekom hat drei bis dato separate Service-Portale auf der Social-Customer-Experience-Plattform von Lithium konsolidiert.

Die bisherigen Kundendienst-Plattformen "Service-Forum", "Feedback-Community" und "Business-Community" wurden laut Mitteilung zur neuen "Telekom-hilft-Community" zusammengelegt, mit ihren zusammen gut 360.000 registrierten Mitgliedern der der Vorgängerportale eine der größten Kunden-Communities im deutschsprachigen Raum. Unter der Adresse http://telekomhilft.telekom.de/ finden sich auch die mehr als eine Million Kundenbeiträge aus den vergangenen Jahren.

So sieht die neue Community-Seite der Telekom aus.
So sieht die neue Community-Seite der Telekom aus.

Bei der Umstellung haben der Plattformanbieter Lithium und die hauseigene Digitalagentur T-Systems Multimedia Solutions geholfen, außerdem wurden ausgewählte "Heavy User" der Vorgänger-Communities mit ins Boot genommen. Für die neue Plattform braucht der Nutzer nur noch ein Profil. Die Anmeldung kann über ein Telekom- oder Facebook-Login erfolgen. Die Telekom-hilft-Community bietet eine Suche über alle Bereiche hinweg, Austausch mit anderen Kunden und dem Support-Team, Blogs zum Teilen von Wissen und Kenntnissen sowie Ideation mit Vorschlägen für die Weitentwicklung von Telekom-Diensten.

Erste Erfahrungen mit Lithium hatte die Telekom mit der 2014 gestarteten Business-Community gesammelt. "Aufgrund des großen Erfolgs mit der Business-Community wissen wir, dass wir mit Lithium den richtigen Partner für die weitere Integration unserer Social-Media-Aktivitäten gefunden haben", sagt Gunter Fritsche, bei der Telekom als Senior Vice President für Internet-Vertrieb und Service zuständig. "Von daher war es nur die logische Folge für uns, diese Plattform auch unseren Privatkunden anzubieten."