Web

 

Telekom-Konsortium hat beim Mautsystem die Nase vorn

11.06.2002

BERLIN (COMPUTERWOCHE) - Das neue LKW-Mautsystem für die deutschen Autobahnen wird voraussichtlich durch das Konsortium Toll Collect, bestehend aus der Telekom AG, Daimler Chrysler und der französischen Cofiroute, realisiert. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW) hat am Montagnachmittag entschieden, mit den beteiligten Unternehmen abschließend über den Aufbau, die Finanzierung und den Betrieb des Systems zu verhandeln. Mit dieser Entscheidung scheint das Ages-Konsortium aus dem Rennen zu sein, an dem unter anderen der britische Mobilfunkkonzern Vodafone, Aral sowie Shell Transport & Trading beteiligt sind.

Laut der Begründung des Ministeriums hätten beide Bewerber technisch gleichwertige Angebote abgegeben. Ausschlaggebend sei der Preisunterschied gewesen. Der endgültige Zuschlag für das Projekt, das laut Experten ein Auftragsvolumen von rund fünf Milliarden Euro umfasst, soll bis Ende Juni erteilt werden. (ba)