Web

 

Telekom kann One-2-One bald übernehmen

27.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Angaben der Europäischen Kommission bestehen keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken bei der Akquisition von One-2-One durch die Deutsche Telekom. Dadurch könnte die Übernahme des britischen Mobilfunkanbieters wesentlich schneller stattfinden, als vom Bundesverband der regionalen und lokalen Telefongesellschaften (Breko) angenommen. Dieser war von mindestens vier Monaten für die EU-Untersuchung ausgegangen. Brüssel erläuterte, daß der europäische Marktanteil beider Telefongesellschaften im Bereich Mobilfunk unter 15 Prozent liege.