Web

 

Telekom gibt für Voicestream und Powertel neue Aktien aus

31.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um die Übernahme der US-Unternehmen Voicestream und Powertel abzuschließen und zu finanzieren, hat der Vorstand der Deutschen Telekom eine Erhöhung ihres Grundkapitals von zurzeit rund 7,75 Milliarden Euro auf zirka 10,75 Milliarden Euro beschlossen. Durch die Ausgabe von rund 1,17 Milliarden neuen Namensaktien sollen 2,99 Milliarden Euro in die Kassen fließen. Die neuen Aktien werden voraussichtlich ab dem 4. Juni gehandelt.

Ferner teilt der Bonner Konzern mit, er zahle umgerechnet 4,94 Milliarden Euro in bar an die ehemaligen Voicestream-Aktionäre aus. Die Telekom hatte Mitte des Monats angekündigt, sie wolle die vor zehn Monaten angekündigte Übernahme der beiden US-Firmen zu Ende Mai abschließen (Computerwoche online berichtete).