Telekom erhält Auftrag für ein Satellitennetz

04.07.1997

BONN (vwd) - ICO Global Communications und die Deutsche Telekom AG haben ein Abkommen über den Betrieb des einzigen europäischen Gateways für das globale Satelliten-Kommunikationssystem von ICO geschlossen. Der Wert des vorerst bis ins Jahr 2010 laufenden Vertrags beträgt ohne Verkehrsentgelte rund 60 Millionen Mark. Am ICO-Projekt sind insgesamt 47 Investoren aus 44 Ländern beteiligt, und die Telekom-Tochter Mobilnet hält acht Prozent der Anteile. Zum Betrieb werden weltweit zwölf Satelliten und Erdstationen benötigt. Damit kann laut Telekom international die Erreichbarkeit mit einem sogenannten Satelliten-Handy gewährleistet werden. Ein solches Telefon nutzt wahlweise den terrestrischen oder satellitengestützten Mobilfunk.