Web

 

Telekom Austria erzielt Rekordgewinn

16.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Telekom Austria (TA) konnte ihren Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 deutlich steigern. Wie der größte Netzbetreiber der Alpenrepublik bekannt gab, kletterte der Nettoprofit gegenüber 2003 um 69 Prozent auf 227,3 Millionen Euro. Der Umsatz der Gruppe wuchs dagegen nur leicht um 2,2 (bereinigt: 3,4) Prozent auf vier Milliarden Euro. Immerhin gelang es TA erstmals, im Festnetz- und Internet-Geschäft (Wireline) einen Umsatzzuwachs sowie ein mit 55,8 Millionen Euro deutlich positives Betriebsergebnis (Ebit) zu erzielen. Cashcow blieb trotz der mit 2,1 Milliarden Euro ähnlich hohen Einnahmen die Mobilfunksparte, die einen Ebit-Profit von 407 Millionen Euro einfuhr.

Für 2005 rechnet TA mit einer "zumindest flachen" Umsatzentwicklung, während der Nettoprofit aufgrund der niedrigeren Steuerbelastung durch die Steuerreform und des gesunkenen Zinsaufwandes um etwa 25 Prozent steigen soll. (mb)