Web

 

Telefónica adressiert Mittelstand mit DSL-Angeboten

02.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Telefónica Deutschland GmbH positioniert sich als Anbieter von Kommunikationslösungen für den Mittelstand: Über ein eigenes Internet-Portal für Mittelständler bietet das Unternehmen IP-basierte Internetzugangslösungen, Vernetzung via Virtual Private Network (VPN) und Voice over IP (VoIP). Mit "Business ADSL" und "Business SDSL" sind Zugangslösungen in variablen Bandbreiten für verschiedene Anforderungen erhältlich.

Business ADSL gibt es in drei Bandbreiten mit bis zu 3,072 Mbit/s Downstream (Upstream: 384 kbit/s) ab 28 Euro monatlich. Die einmalige Einrichtungsgebühr beträgt 25 Euro. Voraussetzung für die Nutzung ist ein T-DSL Anschluss der Deutschen Telekom, der mitbestellt werden kann. Im Lieferumfang von Business ADSL inbegriffen sind die Flatrate, ein vorkonfigurierter Router mit Anschlussmöglichkeiten für mehrere Arbeitsplatzrechner sowie feste IP-Adressen für den Router und weitere Anwendungen wie Mail- oder Webserver. Damit will der TK-Dienstleister vor allem Journalisten, Steuerberater und Anwaltskanzleien ansprechen, die eine Plattform für E-Mail-Verkehr und Internetanwendungen suchen.

Speziell für Anwender, die mit Kunden und Partnern große Dateien austauschen, ist Business SDSL konzipiert. Diese Lösung ermöglicht das gleichzeitige Senden und Empfangen mit 1,024 oder 2,3 Mbit/s und kostet beispielsweise als "Business SDSL 2300" (mit 2,3 Mbit/s) monatlich 222 Euro. Hier sind Anschluss, Flatrate und ein vorkonfigurierter Router mit einer festen IP-Adresse enthalten. Zusätzlich können bis zu fünf zusätzliche feste IP-Adressen vergeben werden. Die einmaligen Bereitstellungskosten für Business SDSL betragen 199 Euro bei einer Laufzeit von 24 Monaten.

Anlässlich der CeBIT verlängert Telefónica außerdem die im vergangenen Herbst gestartete Sonderaktion für eine VPN-Vernetzung bis zum 30. April 2005: Innerhalb der ersten sechs Monate der Vertragslaufzeit vergütet das Unternehmen Neukunden dabei ein Viertel der monatlichen Kosten. Auch die Installationskosten, die je nach Umfang der Lösung im fünfstelligen Bereich liegen können, entfallen..

(uk)