Web

 

Telecom Italia enthüllt Dreijahresplan

08.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Telecom Italia hat sich für die nächsten Jahren sportliche Ziele gesetzt: Der am gestrigen Donnerstag vorgestellte Dreijahresplan sieht für 2005 bis 2007 ein jährliches Umsatzplus von vier bis sechs Prozent vor. Gleichzeitig soll der operative Gewinn um zwischen sieben und neun Prozent steigen. Der italienische TK-Konzern setzt dabei insbesondere auf die Synergieeffekte nach dem vollständigen Rückkauf der Mobilfunktochter TIM (Computerwoche.de berichtete). Durch den Zusammenschluss will der TK-Konzern im Verlauf der nächsten drei Jahre insgesamt 1,5 Milliarden Euro einsparen. Bis Ende 2007 soll ein für die Auszahlung der freien TIM-Aktionäre aufgenommene Kredit von über elf Milliarden Euro getilgt sein. Die Nettoverschuldung würde damit auf den Stand von Ende 2004, nämlich auf 33 Milliarden Euro, sinken. (mb)