Tele-Riese interessiert:Widerstand gegen AT&T

24.04.1981

NEWARK (VWD) - Argumente, die gegen einen Einstieg der American Telephone and Telegraph (AT&T) auf den Computer-Markt sprechen, muß die amerikanische Computerindustrie bis zum 27. April vor einem Bundesgericht im Staate New Jersey vortragen.

Das Gericht habe bei der Bekanntgabe des Einlassungstermins unterstrichen, daß das Aufkommen eines neuen Mitbewerbers allein nicht als triftiger Einwand gegen eine Zulassung angesehen werden könne.

Nach eigenen Angaben will sich AT&T über eine noch zu gründende Tochter in der Computer-Branche engagieren. Sie stoße jedoch auf teilweise erbitterten Widerstand von Unternehmen und Verbänden, die eine Verzerrung des Wettbewerbs durch den Telefon-Monopolisten befürchten. Vorgebracht wurde auf dem Hearing vor Gericht auch, daß AT&T diese Umstrukturierung möglicherweise auf Kosten der Telefongebühren-Zahler finanzieren werde.