Als erster Schritt Integration von Design-Tools geplant:

Tektronix will GAE-Marktanteile

25.10.1985

KÖLN (pi) -Die Kölner Tektronix GmbH hat nun durch die Übernahme der CAE-Systems GmbH, München, auch den Einstieg in das CAE-Marktsegment vollzogen. Der erste Schritt in diese Richtung geschah bereits im vergangenen Jahr durch die Übernahme der VR Information Systems, die dann eine hundertprozentige Tek-Tochter wurde.

Nach eigenen Angaben will man mit dieser neuen Maßnahme den Weg "vom Hardware-Anbieter hin zum Systemhaus" einschlagen. Allgemeines Ziel dieser neuen Strategie soll die Kopplung allgemeiner Meßtechnik mit CAE-Workstations zu sogenannten CAE-Worksysts sein. Der erste Schritt hierbei wird dann die Integration von Design Tools sein.

Die von der jetzt übernommenen DAE-Systems entwickelte Software CAE 2000 stellt damit das Bindeglied zwischen den einzelnen Hardware-Komponenten dar; noch ist man bei Tek dabei, das 2000er Paket auf den hauseigenen Serie-6000-Workstations bis Ende dieses Jahres lauffähig zu machen.

Informationen: Tektronix GmbH, Sedanstraße 13-17, 5000 Köln 1, Telefon: 02 21/77 22 0.