Web

 

TECHXNY: IBM zeigt ergonomische Notebooks

17.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf der durch die CeBIT America auf den Herbst verdrängten New Yorker IT-Messe TECHXNY (vormals PC Expo) hat IBM interessante, wenn auch nicht voll funktionale Prototypen ergonomischer Notebooks gezeigt. Bei diesen Geräten lassen sich sowohl Tastatur als auch Bildschirm verstellen oder ganz abnehmen, um ein bequemeres und gesünderes Arbeiten zu ermöglichen.

Bei dem einen Modell handelt es sich um ein modifiziertes "Thinkpad T40", bei dem sich der Bildschirm um knapp zehn Zentimeter nach oben herausschieben lässt, um in etwa die Höhe eines üblichen Monitors zu erreichen. Laut David Hill, Director of Design der Personal Systems Group, lässt sich dieses Feature mit rund einem Pfund Mehrgewicht realisieren. Der zweite Prototyp basiert nicht auf existierender Hardware und bietet neben einem gleichfalls liftbaren Display eine abnehmbare Wireless-Tastatur. Bei der Entwicklung gehe man von einem kompakten Desktop aus, erklärte Hill. Wann solche Geräte serienreif sein könnten, ist nicht bekannt. (tc)