Web

 

TechEd: Erster nativer .Net-Server startklar

08.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf der Entwicklerkonferenz TechEd, die diese Woche in New Orleans stattfindet, wird Microsoft den ersten Server mit nativer Unterstützung des .Net Application Frameworks auf den Markt bringen. Der “Commerce Server 2002”, ein Tool für den Betrieb von E-Commerce-Websites, soll sich nahtlos zwischen der Entwicklungsumgebung Visual Studio.Net und der Integrationsplattform Biztalk Server einfügen, so eine Microsoft-Managerin. Zu den neuen Features der Software zählt die Möglichkeit, virtuelle Kataloge anzulegen. So lassen sich Waren in verschiedenen Kategorien zusammenfassen, beispielsweise geordnet nach Währungen oder Regionen. Außerdem unterstützt das Programm die Integration mit Anwendungen, die auf Microsofts Active Server Pages.Net basieren. Eine

Common-Language-Runtime-Schicht fungiert als Brücke zwischen zwischen Component-Object-Model-(COM-) sowie .Net-Umgebungen. Der Commerce Server 2002 kostet 500 Dollar für Entwickler, 7000 Dollar für kleine und mittlere Unternehmen sowie 20.000 Dollar ohne CPU-Limit. (ajf)