Web

 

Tech Ed: Microsoft kündigt Sicherheits-Features für SQL-Server an

26.05.2004

Der SQL Server 2005 (Codename "Yukon") erhält einige neue Features, die das Datenbank-System sicherer machen sollen als seinen Vorgänger. Als wesentlichste Verbesserung in dieser Hinsicht kündigte Tom Rizzo, Produkt-Manager für den SQL Server, die Möglichkeit zur Datenverschlüsselung an. Selbst wenn ein Hacker in das System einbreche, bleibe ihm der Zugriff auf die Daten mangels Passwort verwehrt, so Rizzo.

Des Weiteren bringt Microsoft in Kürze ein Tool heraus, das bestehende Installationen des SQL Server darauf hin überprüfen soll, ob sie die Empfehlungen des Herstellers ("Best Practices") beherzigen. Das Werkzeug kann bereits auf den aktuellen SQL Server 2000 angewandt werden und gibt dem Administrator unter anderem Tipps für Backup und Performance-Tuning. Vorsorglich enthält das Programm bereits einen "Upgrade Advisor", der drohende Kompatibilitätsprobleme mit Yokon orten soll, etwa bei T/SQL-Statements.

SQL Server 2005 befindet sich derzeit am Anfang des Betatests. Im Lauf des Jahres sind noch zwei weitere Betaversionen geplant. Die Freigabe des Systems ist für die erste Halbjahr 2005 angekündigt. (ws)