Web

-

Tarifverhandlungen bei der Telekom vertagt

15.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Tarifverhandlungen für die rund 90 000 Arbeiter und Angestellte der Deutschen Telekom AG sind auf den 1. März vertagt worden. Die Arbeitgeberseite habe kein Angebot vorgelegt, teilte die Deutsche Postgewerkschaft (DPG) mit, die 5,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt fordert. Die Telekom beschäftigt insgesamt zirka 180 000 Mitarbeiter, die Hälfte davon sind Beamte.