Web

 

T-Switch: Hermstedt will Modem-Dilemma beseitigen

08.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der vor allem durch seine ISDN-Lösungen bekannte deutsche Hersteller Hermstedt AG wendet sich mit einem neuen Produkt ausnahmsweise an "analoge" Computernutzer: Der "T-Switch" erlaubt den Betrieb analoger Modems zusammen mit einem Telefon an einer analogen TAE-Mehrfach-Telefondose. Das knapp 30 Mark teure Gerät verhindert, daß beim Einstecken des Modemkabels das Telefon plötzlich "tot" ist. Entwickelt wurde das Wunderkästchen übrigens im Auftrag von Apple, es liegt bereits seit geraumer Zeit den deutschen "iMac"-Rechnern als Zubehör bei (hier allerdings unter dem Namen "i-Switch").