Web

 

T-Online wird Aktien möglicherweise verlosen

24.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Vorstandschef von T-Online, Wolfgang Keuntje, hält es für möglich, dass beim Börsengang seines Unternehmens die Aktienzuteilung per Losverfahren erfolgen wird. Für das in zehn Tagen geplante Going Public könne mit einer so großen Nachfrage gerechnet werden, dass eine Quotierung nicht mehr möglich sei und deshalb andere Verfahren ersonnen werden müssten.

Um ein Losverfahren zu umgehen, versuchte die Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom den Teilnehmern einer Kundenbefragung bevorzugt Aktien zuzuteilen. Per einstweiliger Verfügung wurde die umstrittene Aktion jedoch vorläufig vom Rivalen AOL Deutschland gestoppt (CW Infonet berichtete). T-Online hatte am Donnerstag nach eigenen Angaben beim Landgericht Düsseldorf Widerspruch gegen den am Dienstag erwirkten Gerichtsbeschluss eingelegt. Das Unternehmen wolle alle juristischen Möglichkeiten ausschöpfen und wenn möglich die Umfrage wieder aufnehmen, so Keuntje.