Web

 

T-Online und Match.com gehen Vernunftehe ein

08.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Flirt von T-Online mit der Kontaktplattform Match.com (Computerwoche online berichtete) hat sich zu einer festen Beziehung entwickelt: Wie die Telekom-Tochter nun bekannt gab, wird das Angebot von Match.com von Ende August an in das T-Online-Portal eingebunden. Die Kunden können dadurch mit potenziellen Freunden und Wunschpartnern in Kontakt treten oder selbst ein kostenloses persönliches Profil ins Internet stellen. Die Abrechnung übernimmt Match.com, T-Online erhält einen Teil der Umsätze. Finanzielle Details der zunächst für drei Jahre gültigen Partnerschaft wurden nicht genannt. (mb)