Web

 

T-Online feuert Schwarzarbeiter und Marketing-Vorstand

09.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem Ende Oktober bekannt geworden war, dass vier Manager aus dem zweiten Glied von T-Online unerlaubten Nebentätigkeiten nachgegangen sein sollen (Computerwoche online berichtete), hat der Internet-Dienst der Deutschen Telekom nun die Konsequenzen gezogen und den Herren fristlos gekündigt.

Ebenfalls seinen Job los ist laut "Kress Express" Marketing- und Vertriebsvorstand Bernd Reichert-Berg. Er soll von den Machenschaften der vier Manager gewusst haben, die an der für T-Online tätigen Agentur NetEvent beteiligt waren.