T-Mobile: MDA-Geburtstag mit zwei Neuvorstellungen

06.07.2007
Zu einem schönen Geburtstag gehören viele Geschenke. T-Mobile beschenkt uns zum fünfjährigen Jubiläum seiner MDA-Reihe gleich mit zwei neuen Smartphones. Das MDA Touch basiert auf dem HTC Touch und steht ab Juli in den Regalen; das MDA Vario III ist ein HSDPA-Schwergewicht, sein genauer Markstart ist noch unklar.

Erinnern wir uns: Vor fünf Jahren startete T-Mobile mit der Vermarktung des ersten "Mobile Digital Assistant". Passend zum Jubiläum gibt Deutschlands größter Netzbetreiber zwei Neuzugänge aus den Fabriken des taiwanischen Smartphone-Spezialisten HTC bekannt: das MDA Touch aka o2 xda Nova aka HTC Touch, wird noch im Juli bei Deutschlands größtem Netzbetreiber inklusive 1GB Speicherkarte erhältlich sein und kann bereits im T-Mobile Shop vorbestellt werden.

Das Gerät bietet mit TouchFLO eine neuartige intuitive Touchscreen-Navigation: Wie bei Apples iPhone ruft der Nutzer auch beim HTC Touch mittels Bewegungsmuster auf dem Bildschirm verschiedene Funktionen auf. Das Gerät unterscheidet zwischen der Navigation von Finger und Stylus, sodass etwa Webseiten, Dokumente, E-Mails und Kontakte mit dem Finger geblättert werden können, während mit dem Stylus die Eingabe von Daten erfolgt. Unser Video-Preview zeigt allerdings, dass iPhone und Touch unterschiedliche Ansätze verfolgen.

Technisch hat das MDA Touch keine Neuheiten zu bieten: Das 99,9x56x13,9 mm große und 112 g schwere Gehäuse umschließt eine 2 Megapixel-Kamera und einen 2,8 Zoll großen QVGA-Touchscreen mit 65.536 Farben. Telefon- und Datenfunktionen stehen dank Triband-GSM (GRPS/EDGE) in ganz Europa zur Verfügung, Breitband-Surfen ist nur über WLAN möglich.

Inhalt dieses Artikels