Web

 

T-Mobile kooperiert mit europäischen Partnern

04.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Telekom-Tochter T-Mobile hat Ende vergangener Woche ein Kooperationsabkommen mit drei weiteren europäischen Netzbetreibern unterzeichnet, nämlich Orange (Frankreich), Telecom Italia Mobile (TIM, Italien) und Telefónica Móviles (Spanien). Die Partner wollen demnach ihren Kunden gemeinsame Dienste offerieren, ohne allerdings weitere Schritte etwa in Richtung Kapitalbeteiligung zu gehen.

Als erstes "Produkt" können Prepaid-Kunden der vier Anbieter Services auch im Ausland über Kurzwahlen erreichen. Geplant ist außerdem, dass sich Prepaid-Konten auch außerhalb ihres Heimatlandes "nachladen" lassen. Ebenfalls vorgesehen sind GPRS- (General Packet Radio Service) und MMS-Roaming (Multimedia Message Service) sowie spezielle Dienste für Firmenkunden wie VPN-Roaming (Virtual Private Network). Alle geplanten Services sollen für die Endverbraucher ohne Mehrkosten offeriert werden. (tc)