T-Mobile: GPS-Smartphone MDA compact III ab November

27.10.2006
T-Mobile bringt Anfang November mit dem MDA compact III das neueste Modell seiner Smartphone-Serie auf den Markt. Herausstechendes Ausstattungsmerkmal ist der integrierte GPS-Empfänger.

T-Mobile bringt Anfang November mit dem MDA compact III das neueste Modell seiner Smartphone-Serie auf den Markt. Herausstechendes Ausstattungsmerkmal der von T-Mobile gebrandeten Version des HTC Artemis ist der integrierte GPS-Empfänger.

Mit nur 108x58x17mm macht das Gerät einen kompakten Eindruck, der durch das klare, schnörkellose Design noch unterstützt wird. Das Smartphone verfügt neben den typischen Office-Funktionalitäten von Windows Mobile 5.0 über eine 2 Megapixel-Kamera, einen MP3-Player und ein Radio. Um die nötige Rechenperformance kümmert sich der OMAP 850-Prozessor (201 MHz) von Texas Instruments. Zur Datenablage stehen dem Nutzer 64 MB zur Verfügung, die mit MicroSD-Karten aufgerüstet werden können. Ein 2,8 Zoll großes Display, das bei einer Auflösung von 240x320 Pixeln bis zu 65.536 Farben anzeigt, ermöglicht die bequeme mobile Erledigung aller anstehenden Aufgaben. Der MDA compact III überzeugt allerdings eher als Navigationssystem und weniger als vollwertiges mobiles Büro.

Denn während Quadband-GSM mit EDGE-Connectivity für weltweite Ereichbarkeit sorgt und USB sowie Bluetooth den schnellen Datentransfer im Nahbereich ermöglichen, muss der Käufer auf Breitbandverbindungen wie WLAN und UMTS verzichten. Texteingaben erfolgen ausschließlich stiftbasiert via Display, als Alternative für Vielschreiber hat T-Mobile aber das HSDPA-Smartphone MDA Vario II im Programm.

Inhalt dieses Artikels