Web

 

T-Mobile bietet WLAN-Zugang auf der IFA

27.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - T-Mobile hat auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin das Internationale Congress Centrum (ICC) und die öffentlichen Bereiche des Messegeländes mit WLAN-Hotspots (Wireless LAN) ausgestattet. Der Zugang zum Funknetz ist über rund 60 Access Points möglich, die maximale Datentransferrate liegt bei elf Megabit/s.

Der drahtlose Internet-Zugang schlägt mit knapp acht Euro pro Stunde zu Buche. Drei Stunden sind für rund 16 Euro zu haben, ein ganzer Tag kostet knapp 25 Euro. Abgerechnet wird wahlweise per Kreditkarte oder die T-Mobile-Rechnung.

Neben dem Messegelände ist in Berlin der WLAN-Zugang unter anderem auch am Flughafen Tegel sowie in diversen Kaffeebars der US-Kette Starbucks, in den Hackeschen Höfen und in der Friedrichstrasse möglich. (lex)