Web

 

T-DSL-Kunden dürfen ihre Modems behalten

22.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein nettes Weihnachtspräsent macht die Deutsche Telekom allen T-DSL-Bestandskunden sowie all jenen, die noch bis Ende des Jahres einen solchen Breitbandanschluss bestellen: Diese dürfen nämlich das von der Telekom bis Ende des Jahres noch mitgelieferte DSL-Modem behalten, ohne dafür einen Pfennig zu zahlen. Laut Telekom betrifft dies rund zwei Millionen Geräte. Offiziell stellte der Carrier die Modems bislang nur kostenlos zur Verfügung gestellt, waren aber laut Vertrag weiterhin Telekom-Eigentum.

Ab dem kommenden Jahr gibt es dann von der Telekom kein kostenloses Modem mehr. Die Kunden sind dann angehalten, sich selbst die passenden Geräte zu kaufen. Die Telekom selbst wird dann ihre Geräte ganz normal im Wettbewerb mit anderen Hersteller anbieten. Diese Öffnung des Marktes durch Entkopplung von Zugang und Hardware ist nicht zuletzt auf den Druck der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) zurückzuführen, die gedroht hatte, ein Kartellverfahren gegen den Bonner Konzern wieder aufzunehmen. (tc)