Windows

Systemwiederherstellung unter Windows 10 nutzen

Roland Freist, Jahrgang 1962, studierte in München Kommunikationswissenschaft und arbeitete danach als Redakteur bei IT-Fachverlagen. Seit 1999 ist er selbstständig und schreibt Artikel zu Windows, Android, Anwendungen, Netzwerken, Security und Internet. Im professionellen Umfeld bearbeitet er Themen rund um Storage, Cloud-Computing und Virtualisierung.
Mit der Systemwiederherstellung von Windows können Sie nach der fehlgeschlagenen Installation eines Programmes oder Treibers schnell wieder zu einem früheren Systemzustand zurückkehren. Diese Funktion ist bereits seit vielen Jahren in das Betriebssystem integriert, in Windows 10 allerdings ist sie standardmäßig deaktiviert. So aktivieren Sie die Funktion wieder.
Systemwiederherstellung unter Windows 10 nutzen
Systemwiederherstellung unter Windows 10 nutzen
Foto: Microsoft

Um die Systemwiederherstellung einzuschalten, drücken Sie daraufhin bitte die Tastenkombination Windows-Pause oder gehen in der Symbolansicht der Systemsteuerung auf "System -› Computerschutz". Jetzt markieren Sie das Laufwerk, auf dem Sie die Funktion nutzen wollen, und klicken auf "Konfigurieren". Klicken Sie als Nächstes auf den Kontroll-Button vor "Computerschutz aktivieren" und stellen Sie bei "Speicherplatzbelegung" per Regler ein, wie viel Platz das Betriebssystem für die Sicherungen reservieren soll. Wählen Sie hier einen zweistelligen Gigabyte-Wert und bestätigen Sie die Änderung danach mit "OK". Zurück im vorherigen Fenster legen Sie über "Erstellen" eine erste Sicherung an.

Die Systemwiederherstellung ist in Windows 10 in der Voreinstellung abgeschaltet und muss zunächst über die Systemsteuerung aktiviert werden.
Die Systemwiederherstellung ist in Windows 10 in der Voreinstellung abgeschaltet und muss zunächst über die Systemsteuerung aktiviert werden.