Web

 

SYSTEMS: Onlinebackup für Mittelständler

20.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach erfolgreichem Abschluss eines Pilotversuchs (Computerwoche online berichtete) bieten T-Com (Netz, RZ), Connected (Software) und EMC (Storage) ihr "Onlinebackup" ab sofort als reguläres Produkt an, das vor allem kleine und mittelständische Unternehmen ansprechen soll. Diese können über den Service ihre PC-Daten mithilfe der Software "Dataprotector" verschlüsselt via Internet ins Rechenzentrum der Telekom-Tochter übertragen, wo sie auf "Centera"-Arrays von EMC komprimiert und passwortgeschützt gesichert werden. Von dort können sie für einen Restore oder auch von Außendienstlern jederzeit abgerufen werden.

Onlinebackup lässt sich mit verschiedenen Netzzugängen von T-Com nutzen. Als besonders attraktiv positioniert der Anbieter das Paket mit "T-DSL Business". Hier zahlt der Kunde für die Netz-Datensicherung nur die Grundgebühr ab 11,60 Euro pro Client und Monat, das ansonsten fällige Entgelt von zwei Cent pro übertragenem MB entfällt. (tc)