Syquest klagt erneut gegen Nomai

07.07.1995

FREMONT (wm) - Syquest Technology, amerikanischer Hersteller von Wechselplattenlaufwerken, will zum zweiten Mal gerichtlich gegen die franzoesische Firma Nomai vorgehen. Laut Syquest hat Nomai Kopien des Wechselplattenlaufwerkes "Syquest 200 MB" hergestellt und verkauft.

Im ersten Prozess zwischen den beiden Konkurrenten war Nomai zur Zahlung von Lizenzgebuehren verpflichtet worden. Dieser Schuld sei das Unternehmen, so Syquest, aber nur teilweise nachgekommen. Heute stuenden noch eine Million Dollar aus.

Nomai hat im Gegenzug darauf verwiesen, dass man bis heute alle Lizenzgebuehren korrekt bezahlt habe. Syquest habe eine Aenderung des Vertrages vorgeschlagen, die Nomai nicht akzeptieren wollte. Daraufhin sei der amerikanische Hersteller vor Gericht gezogen. Der Vorwurf eines Verstosses gegen Patentrechte sei haltlos.