Web

 

Symantec verstärkt sich im Antipirateriebereich

17.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Computersicherheit spezialisierte Anbieter Symantec hat die im australischen Brisbane ansässige Firma XtreamLok gekauft. Diese entwickelt mit rund 30 Mitarbeitern Antipiraterie- und Aktivierungstechniken, die die Lizenzierung von Softwareanwendungen ermöglichen. Finanzielle Details der Übernahme, die am vergangenen Freitag erfolgte, wurden nicht veröffentlicht. Symantec erhofft sich von der Akquisition nach eigenen Angaben "größere Kontrolle über die Implementierung von Lizenzierungstechnik in seinem Produktportfolio". Das im kalifornischen Cupertino ansässige Unternehmen hatte bereits in den vergangenen zwei Jahren mit XtreamLok zusammengearbeitet. (tc)