Web

 

Symantec übernimmt @Stake

17.09.2004

Symantec beabsichtigt, die auf IT-Sicherheit spezialisierte Beratungsfirma @Stake zu übernehmen. Die Company zieht damit mit dem Konkurrenten McAfee gleich, der im August Foundstone, einen Spezialisten für das Aufspüren von IT-Sicherheitslecks, übernommen hatte (Computerwoche.de berichtete).

Finanzielle Details des Deals wurden nicht bekannt. Der kalifornische Anbieter von Antiviren- und anderer Sicherheitssoftware erklärte lediglich, dass er die Übernahme noch im Oktober abschließen werde. Dabei sei geplant, @Stake in den Geschäftsbereich Symantec Global Services and Support zu integrieren. Der Firmensitz in Cambridge, Massachusetts, bleibe zumindest kurzfristig bestehen, gleichzeitig beabsichtige man, so viele Berater wie möglich zu halten, teilte eine Symantec-Sprecherin mit.

Mit dem Zukauf hofft Symantec seine Beratungskompetenz am Markt zu verstärken. So zählen sechs der weltweit zehn führenden Finanzinstitute zu den Kunden der Gesellschaft. Gleichzeitig erhält die Company Zugriff auf Applikationen wie "LC5" zum Passwort-Management, "WebProxy" zur Sicherung von Web-basierenden Anwendungen sowie "SmartRisk Analyzer" für das Aufspüren von Sicherheitslecks in Software. @Stakes Kompetenz auf dem Gebiet von Sicherheitslücken kommt nicht von ungefähr: Die Gründer der Company gehörten ursprünglich "IOpht" an, einer so genannten "Gray Hat"-Hacker-Gruppe, die Security-Lecks veröffentlichen, aber nicht ausnutzen. (mb)