Symantec-Service hilft Sicherheitslöcher stopfen

05.07.2006
Ein spezieller Service soll Firmen beim Verwalten von Bedrohungen und Schwachstellen unter die Arme greifen.

Symantec hat einen neuen Beratungs-Service an den Start geschickt: Mit Unterstützung des "Threat and Vulnerabilty Management Program" sollen sich vor allem große und komplex strukturierte Unternehmen in punkto Sicherheit besser aufstellen und Security-relevanten Vorfällen effektiver vorbauen können.

Dem Security-Anbieter zufolge können IT-Manager und Administratoren mit Hilfe des aus vier Phasen bestehenden Programms zunächst überprüfen, wie es um die Sicherheit in ihrer Organisation bestellt ist. Darauf aufbauend lässt sich ein Maßnahmenplan erarbeiten, der es ermöglichen soll, auf bestehende wie neue Bedrohungen schneller zu reagieren und Risiken aktiv abzuwehren. Neben einer Risikoeinschätzung und entsprechenden Handlungsempfehlungen liefert die Dienstleistung Messgrößen zum Nachweis der Effektivität sowie eine Historie, die sich Rahmen eines Audits nachverfolgen lässt. Detaillierte Trend- und Benchmark-Analysen unterschiedlicher Unternehmensbereiche sollen darüber hinaus sicherstellen, dass die Organisationen ihrer Sorgfaltspflicht bei der Einhaltung gesetzlicher Regularien nachkommen.

Symantec bietet das Threat and Vulnerability Program ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. (kf)